urban traffic control

mehr urbic

Fahrgastzufriedenheit

Jedes Unternehmen ist existenziell abhängig von zufriedenen Kunden. Daher möchten wir zufriedene Fahrgäste mit einer hohen Wiedernutzung und Weiterempfehlung im ÖPNV.

Wer Fahrgäste gewinnen will, braucht ein attraktives und vor allem überzeugendes Angebot. Allerdings erschweren zahlreiche alternative Verkehrsträger wie PKW, Rad und deren leichte Verfügbarkeit die Gewinnung neuer Kunden sowie die nachhaltige Bindung von Gelegenheitskunden an den ÖPNV. Hier sind objektive Kriterien wie Zeit, Preis, Weg und Angebot für die Verkehrsmittelwahl der Bürger entscheidend. Ebenso beeinflussen subjektive Faktoren wie Gewohnheiten, Wahrnehmung, Bequemlichkeit, Bewertung und Informiertheit das Wahlverhalten des potentiellen Fahrgasts. Daher sollte jedes Verkehrsunternehmen wissen, welche Schlüsselfaktoren für die Verkehrsmittelwahl seiner Kunden wichtig ist und mit welchen Investitionen neue Kunden gewonnen werden können. Jede Maßnahme, die zu einer guten Verbindungsqualität führt, ist von hoher Bedeutung. Ein großes Potenzial bieten die Umsteigeverbindungen, da nicht gewährleistete Umsteigeverbindungen zu Unzufriedenheit bei den Kunden führen können. Jedoch unterliegt der ÖPNV tagtäglich zahlreichen Einflussfaktoren (Stau, Baumaßnahmen, Witterungseinflüsse, LSA-Verlustzeiten uvm.), die sich negativ auf die Fahrplangestaltung und die Pünktlichkeit des ÖPNV auswirken. Insbesondere in Städten gibt es pro ÖPNV-Linie mittlerweile mehr Lichtsignalanlagen als Haltestellen. Kommunen und Unternehmer haben es demnach gemeinsam in der Hand: Sie müssen sprichwörtlich aus der Not eine Tugend machen und die LSA für eine qualitätsgerechte Verkehrssteuerung – insbesondere für den ÖPNV – nutzen.

©urbic® Kleiststraße 10 c, 01129 Dresden, Deutschland Impressum