urban traffic control

mehr urbic

Verkehrstechnische Voraussetzungen

Die erfolgreiche LSA-Beeinflussung erfordert eine Kommunikation zwischen den Fahrzeugen des ÖPNV und den LSA.

Die Datenversorgung kann technisch entweder dezentral über ortsfeste Infrarotbaken oder zentral über den Bordrechner gelöst werden. Auch ein Mischbetrieb mit zentraler und dezentraler Datenversorgung ist denkbar.

Die Datenübertragung vom Fahrzeug zur Telegramm-Auswerteeinheit der LSA erfolgt vorzugsweise analog über VDV-Funktelegramme vom Typ R09.xx. Idealerweise sind die LSA an einen Verkehrsrechner angebunden, sodass die Daten der im Netz gesendeten R09.16-Telegramme im Anschluss durch diesen zur Verfügung gestellt werden können. Die Daten können aber auch durch den Bordrechner der Fahrzeuge bereitgestellt werden. Dabei werden alle gesendeten Meldepunkte georeferenziert in einer Datenbank gespeichert. Als kostengünstige Variante zur LSA-Datengewinnung bieten sich auch Datensammelsysteme an.

Funktionsweise einer LSA- Steuerung (An- und Abmeldung)
Funktionsweise einer LSA- Steuerung (An- und Abmeldung)
©urbic® Kleiststraße 10 c, 01129 Dresden, Deutschland Impressum